Sprechzeiten:

Mo, Di, Do 08.00 - 11.00 Uhr
13.00 - 16.30 Uhr
Mi, Fr 08.00 - 13.00 Uhr
Mi zusätzlich 17.30 - 19.30 Uhr
nur nach vorheriger Vereinbarung

Hautarztpraxis
Dr. med. Michael Steger-de Wiljes

Allergologie, Naturheilverfahren, Ästhetische Medizin, ambulante Operationen

Am Binnenhafen 6 · 25813 Husum
Tel. 04841 / 2894 · Fax 04841 / 65180
Melanom
Pigmentmale
Dermatoskop

Erweiterte Hautkrebsvorsorge

Mehr als 110.000 Menschen erkranken jedes Jahr in Deutschland an Hautkrebs. Und die Zahl der Neuerkrankungen steigt stetig an. Viele – auch junge Menschen – sterben an Hautkrebs, obwohl er – rechtzeitig erkannt – heilbar ist.

Risikofaktoren für die Bildung von Hautkrebs sind
  • heller Hauttyp
  • viele Muttermale
  • mehrfarbige und assymetrische Muttermale
  • Hautkrebsfälle in der Familie
  • Sonnenbrände, besonders in der Kindheit

Die Vorsorge hat in unserer Praxis einen großen Stellenwert. Generell gilt: Je früher wir eine Erkrankung feststellen, desto besser können wir helfen.

Alle gesetzlichen Krankenkassen bieten seit 2008 eine Hautkrebsvorsorge an, bei der die Haut oberflächlich begutachtet wird. Der gesetzliche Anspruch besteht erst ab einem Alter von 35 Jahren, jedoch bieten viele Kassen diese Leistung auch schon früher an. Auch der Einsatz des Auflichtmikroskops ist neuerdings eine Kassenleistung. Allerdings besteht der Anspruch auf eine Hautkrebsvorsorge nur alle zwei Jahre.

Experten der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft halten diesen Zeitraum für zu lang und empfehlen, die Haut jedes Jahr vom Hautarzt und mit einem Auflichtmikroskop (Dermatoskop) untersuchen zu lassen.

Dermatoskop

Hierbei beleuchtet eine Lichtquelle im Mikroskop verdächtige Muttermale. So können die Pigmentstrukturen besser beurteilt werden, um sicher harmlose Muttermale von gefährlichen Hautkrebsvorstufen und Melanomen unterscheiden zu können. Oft lässt sich dadurch auch eine unnötige operative Entfernung gutartiger Hautstrukturen vermeiden.